Translate

roterfaden5.jpg roter Faden durch die Homepage roterfaden5.jpg



Worte können sich zu einem wahren Feuerwerk entwickeln...


Worte und meine Meinung oder Deutung



Zum besseren Verständnis bei der täglich Kommunikation miteinander...
Manchmal mögen andere Erfahrungen zum Gegenteil nutzbar sein. Es sind aber einfache und nur meine Meinungen und Deutungen...

Handle nur nach derjenigen Maxime,
durch die du zugleich wollen kannst,
dass sie ein allgemeines Gesetz werde.
Immanuel Kant


zum Link ...was man darf...


.
Liste Worte alphabetisch
Anmerkung: Wenn der Link noch nicht weitergeht ist das Stichwort noch nicht beschrieben, oder Wort mit **.noch unbeschrieben

noch unbeschrieben
Arbeit
Armut
Demokratie
Geld
Gott
Liebe
Offene Gruppe
Reichtum
Umwelt
Universum
Gemeinsamer Einsatz


Wort Definition
Arbeit

Arbeiten ist eine Aktivität, die jemand macht um ein für ihn definiertes Ziel zu erreichen. Meistens ist Arbeit verbunden mit der Sicherung von Existenz. Vielfach wird Arbeit mit einem Gegenwert getauscht, meistens ist es in unserer Zeit das Geld.

Reicht das Tauschmittel für eine gut und ausreichend geleistete Arbeit nicht zur Existenzsicherung so ist dies Ausbeutung. Dies begründete Sklaventum (Tod, Krieg, Gewalt) und wirschaftliche Abhängigkeit. In vielen Ländern wird das Existenzrecht mit der dazu geleisteten Arbeit verbunden. Dies steht entgegen dem Existenzrecht allen Lebens. Jedes Lebewesen hat das Recht auf Existenz.

Der bewußt bewirkte Tod eines Lebewesens zur Existenzsicherung eines anderen Lebewesens ist eine bewirkte Tragödie der menschlichen Möglichkeit darüber nachzudenken.



siehe auch:
Liste Stichworte alphabetisch
Armut

Armut definiere ich durch das Nichtvorhandensein von tauschbaren Werten. Es können geistige und materielle Werte sein. Armut hat keine Grenze, es sei denn sie wird durch allgemeine Bestimmung gesetzt. Armut in einer Industrienation ist in einem Entwicklungsland vom Wert verglichen wahrscheinlich Reichtum. Armut verpflichtet in einer Menschengemeinschaft zu sozialem Denken und Handeln.



siehe auch:
Liste Stichworte alphabetisch
Demokratie

Demokratie bleibt eine Form der Staatsführung, deren Vorteile in den Möglichkeiten stecken, eine von den Menschen für den Staat zumutbare Staatsführungsmannschaft zu wählen.

Die Probleme der Demokratie stecken in den von Menschen gemachten und vielleicht natürlich angelegten Gewaltpotential, der Gier, der Lust auf beherrschen wollen und vielen negativen menschlichen Eigenschaften. Diese erhöhen sich durch eine ständig fomulierten Anspruch der gewählten Staatsführungsmannschaften. (Parteien)

"Eine korrupte "Schweinebande" zu wählen ist sittenwidrig und absolut geistiger Unfug!"

Hierbei muß der Souverän eines Volkes, eben die Menschen eines Staates, auch die Möglichkeit besitzen die Staatsführungsmannschaft demokratisch abzuwählen. Leider ist den Menschen diese Möglichkeit nicht gegeben, so dass eine demokratisch gewählte Mannschaft in den meisten Demokratien agieren kann wie ein Diktator.



siehe auch:
Liste Stichworte alphabetisch
Geld

Geld ist ein Tauschmittel mit manipuliertem Wert.
Geld als eigentliches Mittel ist wertlos!
Die grössten "Geldwerte" sind nur Buchungen auf den Konten von Banken!
Aus Geldwerten ergeben sich Bewertungen von Arbeit, Existenz, Reichtum, Armut...
Die Geldbewertung ergibt sich aus den Tauschwerten.

Der größte Tauschwert weltweit sind Schulden.

Hinter Schuldenbewertung steht kein Geldschein oder eine Münze sondern nur die vertragliche Bindung des Schuldners die Summe an Geld zurückzuzahlen.

Wenn der Schuldner (Staat, Bank) die Rückzahlung verweigert oder den Rückzahlungswert einschränkt ist das eine Währungsabwertung oder Währungsreform.



siehe auch:
Liste Stichworte alphabetisch
Gott

Der Begriff Gott ist von Menschen gemacht. Der Begriff scheint alle unerklärbaren Vorgänge des Lebens, der Existenz, des Universums, abschliessend zu erklären. Der an Gott Glaubende findet so Antworten, die ein nicht an Gott Glaubender ständig sucht.

Es gibt viele unterschiedliche Götter Definitionen unter den Menschen.

Ich bin nicht gottgläubig. Meine Gedanken an die Welt, ihre Entstehung, ihren Sinn, die Existenz sind sehr real gestaltet. Ich versuche mir das SEIN zu erklären in dem ich zu den einzelnen Fragen versuche für mich erklärbare Argumente zu finden.

Die Frage nach dem Sinn der Existenz habe ich für mich damit beantwortet, dass der Sinn in jeglicher Bewegung steckt. Als Argument nehme ich die in allen Kleinsten und Größten Teilen befindliche Bewegung von A nach B. (siehe auch Philosophie TE)

Entscheident für mich ist nicht, ob eine Kraft existiert, die nicht erklärbar bleibt, sondern vielmehr, wie ich mich in dieser Welt verhalte. Ich wünschte mir, alle Menschen würden sich so verhalten, dann gäbe es nicht Mißgnst, Neid, Krieg, Eifersucht, Lüge oder ähnliche negative Gedanken und Handlungen.



siehe auch:
Liste Stichworte alphabetisch
brutal
Freiheit
Offene Gruppe

Die OFFENE GRUPPE wird sich durch das VORLEBEN von TOLERANZ und GEMEINSAMKEIT, sowie durch die VORSTELLUNG der NUTZUNG von natürlichen GRUNDBEDINGUNGEN, die für alle den gleichen WERT haben, einsetzen.

Wesentliche GRUNDBEDINGUNG ist für alle die VORSTELLUNG von weitgehender GLEICHHEIT der menschlichen GRUND-BEDüRFNISSE.

Hierbei ist die Verwendung der in der GESAMTWIRTSCHAFT erarbeiteten LEISTUNGEN, die PLANUNG und der KONSEQUENTE, OFFENE und WIRKLICHKEITSNAHE EINSATZ zu gemeinschaftichem NUTZEN ein OBERSTES ZIEL der OFFENEN GRUPPE.

Persönliches und erarbeitetes Eigentum ist unantastbar.

BODEN, RECCOURCEN, WASSER, LUFT und das ALL sind nicht veräusserbare, also von allen frei nutzbare natürliche Lebensumfelder. Das RECHT der Nutzung wird gemeinschaftlich und gleichwertig geregelt.

Natürliche, naturgegebene MITTEL sind Gemeinschafts-eigentum. Die Regeln für die gemeinschaftliche Nutzung werden durch die Gesamtheit der Menschen in offener Diskussion festgelegt und durch einfache Regelungstexte kenntlich gemacht.

Gemeinschaftliches Eigentum ist auch gemeinschaftlich zu pflegen und zu erhalten.

Die OFFENE GRUPPE hat Zugang für jeden Menschen, der diese Präambel als seine Denkweise anerkennt.

In der OFFENEN GRUPPE gibt es kein Thema, welches nicht offen und frei behandelt werden kann.

Die Unverletzlichkeit der Person und die Achtung der Individualität des einzelnen Menschen ist ein natürliches Recht und unantastbar.

Die OFFENE GRUPPE versteht sich als eine Zusammenfügung von Menschen aller Art, ohne die Verpflichtung einer Bindung durch Mitgliedschaft oder Erklärung. Einzige Verbindung ist das Miteinander wirken.

Ein Ziel des Zusammenwirkens ist die änderung des Lebensumfeldes, dort, wo es durch unnatürliche, verschwenderische Verhaltensweise geschädigt wurde.

Weiteres Ziel ist die Offenlegung aller zum öffentlichen Lebenserhalt notwendigen Funktionen und Leistungen und deren gemeinsame weitere Festlegung.

Aktivitäten und Handlungen, die dieser Präambel entgegenstehen, sind nicht mit dem Geist der OFFENEN GRUPPE zu vereinbaren und schliessen sich somit aus der gemeinschaftlichen Unterstützung aus.

Aktivitäten, die im Rahmen der OFFENEN GRUPPE erzeugt werden, erhalten die ideelle und aktive Unterstützung im Sinne der materiellen und geistigen Möglichkeiten der Gesamtheit der Menschen, die sich dieser Präambel anschliessen.

Veröffentlichungen unter dem Namen der OFFENEN GRUPPE drücken grundsätzlich die Meinung des Verfassers aus. Der Verfasser kann sich zur Bildung einer Gesamtmeinung der OFFENEN GRUPPE entsprechend nachweisbare Mehrheiten beschaffen. Die OFFENE GRUPPE dient hierbei als Vermittler und als Forum.

Es gilt die Freiheit der Meinung ohne Zensur mit der Einschränkung, das Veröffentlichungen, mit dem Namen der OFFENEN GRUPPE mit dieser Präambel übereinstimmen müssen. Damit diese Präambel nicht zu umfangreich wird, sind bestimmte Regeln, wie z.B., die Innere Organsation der OFFENEN GRUPPE oder die Finanzen in speziellen Ausgaben des Publikationsorgans OGFORUM niedergeschrieben und stehen damit im Gesamtzusammenhang. Ein wesentlicher Punkt sind die Vorgänge bei der Entscheidungsfindung. Hier wird für die OFFENEN GRUPPE ein

KOMPETENZSTIMMRECHT

eingeführt, welches die praktischen Aktivitäten der Menschen besser in die Entscheidungen einbezieht. Dies bedeutet, je praktisch aktiver ein Mensch sich in das Geschehen einbindet, desto mehr kann er mitbestimmen und mitgestalten.

ICH BIN MIR KLAR DARüBER, DASS DIESE PRäAMBEL NIEMALS ALLE LEBENSBEREICHE UND PROBLEME BENENNEN KANN, DIE WIR MENSCHEN UNS ZU NUTZE MACHEN ODER GEMACHT HABEN.

IN DEM BEWUSSTSEIN, DAS BESTMöGLICHSTE ZU WOLLEN IST DER INHALT DIESER PRäAMBEL EIN QUERSCHNITT DURCH ALL DAS DENKEN, ABER NIEMALS VOLLSTäNDIG, ALSO ES LEBT BESONDERS VON UNS.

WIR SOLLTEN IMMER BEREIT SEIN DIE POSITIVEN VERHALTENSWEISEN HERAUSZUsTELLEN, EINSATZ FüR DIE LEBENSBEJAHENDEN DINGE DER WELT ZU LEISTEN UND ZIVILCOURAGE ZU ZEIGEN, DEN WIDRIGKEITEN UNSERER WELT GEGENüBERZUTRETEN.

ICH WEISS ZU SCHäTZEN, DASS ES MIR GUT GEHT UND BIN ENGAGIERT, DIESES PRAKTISCH AUF ALLE MENSCHEN ZU üBERTRAGEN.

NORBERT SAAKE

Verhaltenskreis

Förderung eines effizienten und umweltverträglichen Massenverkehrs Trägers. Unterstützung von lebensbejahenden Wirtschaftskreisläufen

Schaffung gemeinsam anerkannter Arbeits und Existenzgrundlagen

Förderung und Umsetzung von gesamtwirtschaftlichem Denken.

öffentliche Kontrolle der Leistungserbringung bei gesamtheitlich abhängigen Leistungen

Vermeidung und Veröffentlichung bei Vergeudung von gesamtheitlich wirkenden Leistungen und öffentlichen Werten, sowie konsequente Forderung von Wiedergutmachung vom Schadensverursacher.

FORSCHUNG ENTWICKLUNG

Unterstützung von lebensbejahenden Forschungsvorhaben.

Schaffung gemeinsam anerkannter Arbeits und Existenzgrundlagen

Förderung und Umsetzung von gesamtwirtschaftlichem vernetztem Denken.

öffentliche Kontrolle der Forschungsprojekte/ Leistungserbringung bei gesamtheitlich abhängigen Projekten.

Vermeidung und Veröffentlichung bei Vergeudung von gesamtheitlich wirkenden Leistungen und öffentlichen Werten, sowie konsequente Forderung von Wiedergutmachung vom Schadensverursacher.

Förderung der Erforschung erneuerbarer Energien unter dem Aspekt einer natürlichen Lebenserhaltung

Intensive Einbindung der vernetzten Bereiche Wirtschaft, Kultur und Kunst, sowie Förderung dieser Bereiche in den außerstaatlichen Bereichen.

Förderung der diplomatischen Aktivitäten und Ausbau von wirtschaftlich orientierten Programmen zur Vorsorge von agressiven, kriegerischen Aktivitäten.

Absolute Kontrolle von Waffenproduktion, Verwendung oder Verkauf.

Reduzierung der Waffenproduktion auf die Notwendigkeit der Verteidigungsbereitschaft, sowie Aufwandsfinanzierung für Waffen Forschung im Rahmen einer angemessenen des Verteidigung.

Vermeidung von Schuldschreibungen.

Ausschluß von Subventionen.

öffentliche LeistungsKontrolle der Leistungserbringung bei gesamtheitlich abhängigen Leistungen sowie eine konsequente Kontrolle der Leistungsverwendung vor Einsatz.

Vermeidung und Veröffentlichung bei Vergeudung von gesamtheitlich wirkenden Leistungen und öffentlichen Werten, sowie konsequente Forderung von Wiedergutmachung vom Schadensverursacher.

Einsatz der Technik für Mensch und Leben, als vordringliches Ziel. Vermeidung und Kontrolle von Leistungsvergeudung durch Entwicklung von Techniken, die nicht einem lebensbejahenden Zweck dienen. Ausschluß von Techniken und deren Herstellung (Fertigungsverfahren), die induvidual oder allgemeinschädigenden Charakter haben.

Erhaltung der naturgegebenen Umwelt.

Vermeidung und Veröffentlichung beim Einsatz von gesamtheitlich wirkenden schädigenden Verhalten, sowie konsequente Forderung von Wiedergutmachung vom Schadensverursacher.

Förderung der Vermeidung von umweltschädigenden Stoffen und dem unnatürlichen Verbrauch von Mitteln und Material.

öffentliche Nachvollziehbarkeit der Strafgesetze und konsequente straffe Durchführung der Gerichtsverfahren.

Förderung des Grundgedankens von Völkerzusammenführung und gemeinsamer politischer Aktivität und lebensbejahender Lebenszusammenhänge.



siehe auch:
Liste Stichworte alphabetisch
brutal
Freiheit
noch unbeschrieben
Liebe

Liebe ist ein riesenhaft großes Wort. Meine Erklärung für Liebe ist "etwas denken und geben, was nicht zurückkommen muss".

Liebe ist ein Gefühl der Vollkommenheit in sich selber. Liebe geben bedeutet total verschenken, was man selber fühlt. Liebevoll handeln. Voller Liebe sein und dies weitergeben.



siehe auch:
Liste Stichworte alphabetisch
Gemeinsamer Einsatz

Ein Brieftext an die heutige Zeit und immer gültig.

WOFüR
WIR UNS

EINSETZEN SOLLEN!



1995 das Jahr der Veröffentlichungen
1996 das Jahr der Verhandlungen und Besinnung
1997 das Jahr der Entscheidungen
1998 das Jahr der bitteren Erkenntnisse

und 1999 "ALLE NEUNE", was der Mensch auch immer darunter verstehen mag.

und 2000 Jahrtausenwende zum Guten!!

und 2001 "ALLE NEUNE", was der Mensch auch immer darunter verstehen mag.

und 2002 "ALLE NEUNE", was der Mensch auch immer darunter verstehen mag.

und 2003 "ALLE NEUNE", was der Mensch auch immer darunter verstehen mag.

und 2004 "ALLE NEUNE", was der Mensch auch immer darunter verstehen mag.

und 2005 "ALLE NEUNE", was der Mensch auch immer darunter verstehen mag.

und 2006 "ALLE NEUNE", was der Mensch auch immer darunter verstehen mag.

und 2007 "ALLE NEUNE", was der Mensch auch immer darunter verstehen mag.

und 2008 "ALLE NEUNE", was der Mensch auch immer darunter verstehen mag.

und 2009 Weltfinanzkrisen

und 2010 Bankenrettungskrisen

Die MitarbeiterInnen der DASA (wer es noch nicht kennt, dieses Kürzel, dem sei gesagt, DAIMLER-BENZ AEROSPACE AIRBUS, heißt dies! 2007 heißt das Ding EADS), also, die MitarbeiterInnen der DASA stehen mit "ihren" Arbeitsplatz- und Existenzsorgen nicht alleine!!! Es gibt wirklich viel mehr Menschen in diesem unseren Lande, die nicht oder nicht mehr die Errungenschaften der Freien Marktwirtschaft geniessen können.

Glauben Sie dies nicht?

Aber es ist so, ernsthaft!

Die MitarbeiterInnen haben z.B., alle nur erdenklichen Sorgen- und Bedenkenträger an ihrer Seite, da sind die POLITIKERInnen, die MANAGERInnen, die FINANZJONGLEURInnen, die Präsidenten und die AKTIONäRInnen sowie, ganz natürlich, alle Menschen dieser Republik Deutschland. An ihrer Seite stehen die Daimler-Benz Verantwortlichen, die ausgeschiedenen verantwortlichen und die Banken und Versicherungen, natürlich auch...

Bitte Lachen sie nicht, denn dies ist eine ernste Situation!

Wir stellen also fest, daß die ganze Republik ein Meer von Anteilnahme an den Vorgängen trägt und erträgt, geradeso, wie es ein jeder, der seine Existenz verliert oder am Verlieren zukünftig noch beteiligt ist, Anteilnahme benötigt für sein tägliches praktisches Leben.

Werden die MitarbeiterInnen schon angesprochen in den Bäcker- und Schlachterläden, den Konsummärkten, ob sie denn in Zukunft noch genug zu essen hätten und ob vielleicht nicht schon einmal sogenannte "Anschreibelisten" ausgelegt werden müssen? Aber sie haben ja so viele an Ihrer Seite, sodaß dies zur Zeit noch wohl nicht so tragisch ist.

ältere Menschen kennen dieses Gefühl, aus den Zeiten der großen Arbeitslosigkeit um 1920 und weiter! Allerdings sind diese Menschen heute auch schon 75, also stehen ja nicht mehr im Arbeitsleben!

Es muß ja auch nicht jeder schon direkt mitgemacht haben, um aus der Geschichte zu lernen.

Heute haben wir ja die Dinge "im Griff", denn wir haben Computer und Maschinen und Leute genug, die damit umgehen können, jawohl! Und denken Sie mal, DENKEN ist dabei nicht mehr notwendig! Wirklich!

Wir lassen uns auch gerne in die Taschen greifen, denn daß soll ja auch ein schönes Gefühl erzeugen, dieses ständige "Herumsuchen" und in uns "Herumrühren".

Ich meine dies, was ich sage und schreibe recht ernst, auch wenn es scheinbar nicht so klingt! Genauso ernst, wie unsere Wirtschaftsführer und die demokratischen Kräfte unseres Landes, die mit den "dicken Autos" es auch ernst meinen mit den Gewinnen und Verlusten. Ja, etwas ernst zu nehmen ist eine meiner leichtesten übungen, weil man damit so ein schönes ernstes Gesicht machen kann. Manche machen auch "dicke Backen", also die plustern sich auf beim Ernstnehmen. Ja, die sind so richtig gut drauf, vor allen Dingen, wenn ihnen eine große Menge Leute zuhört (Wähler oder Zuklatscher).

So, ein jeder der dieses liest, falls überhaupt, wird erschüttert sein über diesen Text und die Lässigkeit, weil dies ja überhaupt nicht seine Probleme löst. Ich bin mir dessen bewußt, mache dies dennoch, nicht um jemanden zu brüskieren, sondern um Mut zu machen in der Ohnmacht, die manche fühlen.

Probleme, gibt es die?

Ich, als Schreiber, bin wahrhaftig kein Mensch, der Probleme einfach beiseite schiebt, sie ungelöst im Raum stehen lassen will, oder sie schönredet. Wahrhaftig stelle ich mir mehr vor, Lebensprobleme,die ein jeder mit sich herumträgt zu bereden, Abhilfe zu schaffen und eben niemanden "im Regen" stehenzulassen.

Deshalb und aus diesem Grunde schreibe ich auch in dieser Form diesen Text.

Aber zu den Lösungsvorschlägen komme ich später! Zunächst möchte ich ein wenig über die Formen schreiben, die unsere Lebensbedingungen prägen.

Zuallererst aber dieser Hinweis: Vergeßt nicht Euren Stil dabei, auch mit Problemen umzugehen, die lebensbedrohlich, existenzgefährdent und wahrlich nicht angenehm sind, aber gemeistert werden müssen. Viel zu viele Menschen stecken den "Kopf in den Sand", anstatt an die Probleme mit klugen Gedanken und Taten heranzugehen. Wichtig dabei ist, auch Gedanken zu formen, die das Leben relativiert, so z.B., ob es das Leben wert ist den Tag mit Sorgen zu füllen, die zwar da sind, aber besser eben angepackt werden, als darüber zu jammern?

Die Form des Zusammenlebens ist die Grundfrage unserer Existenz! Wenn sich die Menschen so aufführen wie Raubritter oder wie Machtbesessene oder wie Ignoranten usw., dann kann aus uns nichts mehr werden, als nur, daß wir schneller untergehen, als wir es uns vorstellen können. Wir müssen diesen Menschen, die so handeln, als ob es nur sie gäbe, sagen, daß sie auf der falschen Erde leben.

Ein jeder Mensch möge sich die Antwort geben, ob er sein Leben damit verbringen möchte sich ständig denjenigen anzupassen, die scheinbar eine Macht haben und diese auch gegen jeden und alles einsetzen, eben selbst gegen die Unterstützer.

Wir befinden uns in einer Zeit von hitzigen und unangenehmen wirtschaftlichen und politischen Veränderungen. Wir führen sogar einen unheimlichen, nicht faßbaren "Krieg" zwischen

Wirtschaft <-> Staat <-> Menschen,

der nur nicht für alle so direkt sichtbar wird. Der sozialistisch / kommunistische Machtbereich ist als Konkurrent zum Kapitalismus nicht mehr so offen vorhanden.

Jetzt steht sich der Kapitalismus selbst als Gegner gegenüber und versucht die Gewinne aus dem eigenen Staat, den Menschen und dem "kostengünstigen" produktiven Ausland zu erhalten. Dies müssen wir z.Zt. mit Arbeitsplatzverlust, Sozialabbau und Bedrohung der Existenz im Allgemeinen "ausbaden".

Durch Qualität oder Mehrarbeit für weniger Geld läßt sich diese Entwicklung nicht stoppen, weil oftmals die Unternehmen und der Staat durch enge Denkweisen und Unflexibilität dies nicht umsetzen können oder wollen. Flexibilität wird nur von den einzelnen Arbeitnehmern gefordert, besonders z. Zt. auch in erhöhten finanziellen Belastungen. Dabei sind die gewählten "Volksvertreter" keinesfalls beispielhaft im Sparen oder im Ausgeben.

Jetzt komme ich zu den Lösungen!

Die Lösung vieler Probleme liegt vielfach in der Denkweise des einzelnen Menschen Probleme alleine lösen zu wollen.

Arbeitslosigkeit



So z.B.,ist es wichtig, sich im Falle einer wirtschaftlichen Katastrophe, wie die Entlassung, also die Arbeitslosigkeit, sich mit anderen Menschen zusammenzutun, um die Situation in einer Art laufendem Gedankenaustausch zu untersuchen und daraus vielleicht eigene Ideen zu entwickeln oder die Ideen anderer aufzunehmen. Hier denke ich an gemeinsame überlegungen zur Selbständigkeit oder Tips für Arbeitssituationen. Die Regeln des satten Arbeitsmarktes sind grausam, aber nicht hoffnungslos. Hier ist "Gemeinsamkeit bilden" ein wichtiges und wirksames ökonomisches und psychologisches Hilfsmittel.

Die Menschen, die im Arbeitsprozeß stehen, sind zumeist so sehr mit sich und ihrer Arbeit beschäftigt, daß sie kaum Zeit dafür entwickeln, sich um die Belange des Arbeitsmarktes zu kümmern. Hier muß natürlich auch die Sorgfaltspflicht des jeweiligen Arbeitgebers "eingeklagt" werden, wenn es denn im Betrieb zu Entlassungen kommen soll.

Die Firmen müssen ein großes Interesse auch daran haben, die Arbeitnehmer im eigenen Land, nämlich als potentielle Abnehmer für die Produkte, finanzkräftig zu erhalten. Produkte ohne Käufer sind absolut sinnlos produziert und bringen auch keine Gewinne.

Hierzu drehe ich einmal den Satz der "starken Internationale" um, der dann lautet:

"Alle Räder werden laufen, können wir Produkte kaufen"

Darauf zu spekulieren, das ja die Produkte in "Weichlohnländern" oder auf dem Weltmarkt ihre Abnehmer finden, kann nur eine vorübergehende Erscheinung sein.

Wirtschaften und Existieren besteht aus einem sich ständig erneuernder Kreislauf, der zeitweise durch Störkräfte, nach meinem Gefühl gesteuert, Kreislaufstörungen bekommt.

Genauso ist einzuklagen, daß ein Arbeitnehmer, der sich jahrzehntelang für eine Firma spezialisiert hat, also auch seine ganze Leistung in den Betrieb gesteckt hat, nun nicht einfach der staatlichen Arbeitslosenversicherung "überstellt" werden kann. Hieran knüpfen sich die gesetzlich abgesicherten Bedingungen eines Sozialgefüges, wie das vorbildhafte Deutschlands, die soziale Absicherung auch als Teil der Garantie für eine friedliche Welt zu begreifen.

Wer die Positionen der Gemeinsamkeit in einem Staat kündigen will, der provoziert langfristig eine "kriegerische Auseinandersetzungen".


Die friedliche Auseinandersetzung

Die Mittel der friedlichen Auseinandersetzung um Lebens- und Existenznöte sind das RECHT, die gesetzlichen Möglichkeiten des GRUNDGESETZES und der demokratischen Verhaltensweisen im Besonderen aber auch der persönliche Einsatz der Menschen, diese RECHTE auch mit Leben zu erfüllen. MACHTPOSITIONEN von Seiten der Wirtschaft oder der jeweils staatstragenden Kräfte sind nur solange gültig bis sie durch andere REGELN außer Kraft gesetzt werden. Die Schlimmste aller praktischen Erfahrungen dazu ist ein innerstaatlicher Bürgerkrieg.

So sind die Auseinandersetzungen um Arbeit, Geld, Existenz, Kaufkraft und Lebensbedingungen nur durch die Frage nach den Gemeinsamkeiten innerhalb eines Staates zu beantworten. Gibt es in einem Staat keine Gemeinsamkeit aller dort lebenden Menschen, so ist dieser Staat nicht lebensfähig. Dies stelle ich hier auch so eindringlich fest, weil ich es als wesentlichste Tatsache unseres heutigen Existierens betrachte.

Die Existenz sichern



Der "Hilferuf nach dem Staat" ist generell und ausschließlich immer falsch, weil auch der Einzelne ja "Staat" ist, demnach er sich selber ruft um seine Probleme zu lösen. Lösungen können nur durch denjenigen selber kommen, durch sein persönliches Engagement und sein Ideenreichtum.

Dies soll aber keinesfalls dir Sicherheit des Einzelnen ausschließen, die sich eben erst durch Gemeinsamkeit ergeben kann. Stelle ich mir einmal vor, ich hätte eine Familie mit 5 Personen zu versorgen und ich würde feststellen, daß ich nur noch drei Personen versorgen könnte, so wäre es doch so, daß ich 2 Personen "entlassen" müßte aus meiner Familie, oder???

Stelle ich mir mal vor meine Familie wäre eine Firma, z.B., wie die DASA, so wäre es doch so, daß ich 8800 Leute entlassen müßte, für die ich keine Existenzberechtigung mehr habe.

Und stelle ich mir doch einmal vor, meine Familie wäre Deutschland. Und Deutschland müßte 8 Millionen Menschen "entlassen", die hier keine Existenzberechtigung mehr hätten!!!??

Und stelle ich mir doch einmal vor, meine Familie wäre die Erde und ich würde von den 5,1 Milliarden Menschen zwei Milliarden "entlassen" müssen, die hier keine Existenzberechtigung mehr haben!!!???

Wenn ich mir dieses alles vorstelle, dann erschauere ich vor den Bedingungen unseres gemeinsamen Wirkens. Wenn dies unsere Lebenswahrheit ist, dann ist aller zur Schau getragener Ernst, diese öffentliche Betroffenheit, dieses "gemeinsame Weltbild", dieses "Hunger der Welt" bekämpfen usw. eine große gemeinsame Lüge und unsere Erde möge dann sofort auseinanderfallen.

(Das ich hiermit die irrationalen Kriege und aus verrücktem menschlichen Geist entsprungenen Weltkatastrophen ausklammere vermerke ich nur am Rande)

Natürlich würde ich aus meiner Familie keinen Menschen "entlassen", natürlich suche ich Lösungen und finde sie auch, um alle Menschen in ihrer natürlich vorhandenen Existenzberechtigung zu versorgen.

Und Sorge um den anderen Menschen prägt auch mein Engagement, auch weil die Sorge und Existenz des anderen genau meiner eigenen Existenzberechtigung entspricht.

Ich werde mich für mich einsetzen, so wie ich mich auch für andere einsetze und jeder, der so denkt hat gute Chancen in unserem heutigen Umfeld zu überleben.

übrigends, das einzig Beständige in unserem Leben sind die Veränderungen!! Nur wie sich etwas verändert, das haben wir alle, jeder für sich, nach seinem persönlichen Vermögen in seinen Händen.

Setzen Sie dafür Zeichen!



siehe auch:
Liste Stichworte alphabetisch
Reichtum

Reichtum wird definiert durch das Vorhandensein von tauschbaren Werten. Es können geistige und materielle Werte sein. Reichtum hat keine Grenze, es sei denn sie wird durch allgemeine Bestimmung gesetzt. Reichtum entspricht einer Situation, die abgehoben von einem allgemeinen Wertbesitz überdurchschnittlich groß ist.

Reichtum verpflichtet in einer Menschengemeinschaft zu sozialem Denken und Handeln.





siehe auch:
Liste Stichworte alphabetisch

Umwelt

Unser Umwelt ist das Leben spendende Elexier für alle Wesen, die als lebend zu bezeichnen sind. Alle Tätigkeiten, die diese Umwelt vergiften, zerstören, entwerten können als "Selbstmord oder Mord" bezeichnet werden. Diese Tätigkeiten müssen überall verboten werden.

siehe auch:
Liste Stichworte alphabetisch

Universum

Das Universum ist ein unendlicher Raum an Entfernung.
Inhalte und Funktionen sind weitgehend unerklärbar unbekannt. Im Universum finden physikalisch nachvollziehbare und erklärbare und nicht erklärbare Vorgänge statt.

siehe auch:
Liste Stichworte alphabetisch
............

noch unbeschrieben

Politik


Liste Stichworte alphabetisch







Fragen? norbertsaake2@saake-int.de oder Tel: 0421 700146



Copyright 1999 TE-Design. Alle Rechte vorbehalten.

Weltgesetz Nr. 1: Dieses Produkt wurde produziert zum Wohle des Menschen
Aktueller Stand... 06.02.2012